rechter Block

Herzlich Willkommen beim MVH !

Tipp: Bilder anklicken

Die Blasmusik-Messe  7.-8.3.2020 in Stuttgart

Kreisjugendorchester (KJO) Böblingen

Bläserjugend

Jugendmusikcamp

Abschlusskonzert JMC 2019

Kreisverband BB

BVBW-Online

 

Bläserklasse

Musiklehre

Musicians-Place

 

Rückblick 2011

Altenchristtag am 3. Advent

Die Fetzigen Noten eröffneten den Altenchristtag am 3. Advent in der Holzgerlinger Stadthalle.


Gastspiel sorgte für Begeisterung (25.11.2011)

Geht das gut? Ein Jäger, ein Bär, ein Fuchs und ein Hase gemeinsam unter einem Dach?
Dass so etwas in einer kalten Nacht tatsächlich gut geht, durften die Bewohnerinnen und Bewohner des GWW-Wohnbereichs Holzgerlingen am Freitagnachmittag erfahren. Die Gemeinnützigen Werkstätten und Wohnstätten sind eine Organisation, die Menschen mit Behinderungen aus den Landkreisen Böblingen und Calw eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.
Im GWW-Wohnbereich Holzgerlingen waren an besagtem Freitagnachmittag musizierende Kinder des Musikvereins Stadtkapelle Holzgerlingen mit ihren Musiklehrerinnen Stefanie Krisch und Cornelia Schmors zu Gast. Und die Ukulele und Flöte spielenden Kinder waren gerne dort!
Eingebettet in herbstliche Lieder, bei denen die Bewohnerinnen und Bewohner samt ihren Betreuerinnen und Betreuern eifrig mitsangen, wurde die eingangs erwähnte Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ vorgetragen. Und man kann eine solche Geschichte von Seiten des Publikums natürlich mit unterschiedlichsten Geräuschen untermalen. Sei es der Wind, der ums Haus pfeift, der Hase, der durch den Schnee hoppelt, der Fuchs, der um den Ofen schleicht, der Bär, der durch die Stube tapst. Hierzu erzeugten die Bewohnerinnen und Bewohner auf Handtrommeln mit viel Begeisterung passende Geräusche.
Zauberhafte Ruhe kehrte jedes Mal ein, als das Querflötenensemble die Tiere in den Schlaf spielte.
Den Abschluss sollte ein Drachenlied bilden, bei dem beispielsweise der Zickzackflug oder das Schweben des Drachen mit feinen Seidentüchern nachempfunden werden konnte. Mit dem Ruf „Zugabe, Zugabe“ forderte das Publikum aber lautstark ein weiteres Lied ein. Gerne kamen die Ukulelen- und Flötenspieler diesem Wunsch nach!
Mit dem schönsten Lohn für die jungen Künstlerinnen und Künstler des Musikvereins Holzgerlingen, nämlich einem kräftigen Applaus, verabschiedeten sich die Bewohnerinnen und Bewohner von den Kindern, aber nicht ohne zu fragen: „Kommt ihr bald wieder?“

Allen Bewohnerinnen und Bewohnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie den musizierenden Kindern ein herzliches Dankeschön!!!

Querflöte: Hannah Renz und Ida Schmors
Ukulele: Sky Rüdebusch, David Eisenhardt, Benedikt Frasch, Jakob Strauß und Helen Siebinger


Konzert am 24. Oktober in der Mauritiuskirche

Am vergangenen Sonntag lud der Musikverein Stadtkapelle Holzgerlingen am frühen Abend zu einem Kirchenkonzert in die ev. Mauritiuskirche in Holzgerlingen ein. In der voll besetzten Kirche wurde den Zuhörern ein Klangerlebnis geboten, das viele Facetten abdeckte. Den Auftakt machte ein Trompetenquartett, das von der Empore aus das feierliche, strahlende Stück Intrada & Intermezzo von Leroy Ostransky darbot. Das Große Blasorchester des MVH  bestritt anschließend mit über vierzig Musikerinnen und Musikern unter der Leitung ihres Dirigenten Joachim Nägele das weitere Programm. Mit  Edvards Grieg´s  Morgenstimmung  zeigte die Stadtkapelle, dass auch Musik  dieser Art ausgezeichnet von einem Blasorchester  wirkungsvoll dargeboten werden kann. Anschließend entführten Janina Vollmuth (Querflöte) und Thamar Hoffmann (Klavier) mit La Flûte de Pan die Zuhörer in das Reich des Pan. Die beiden Jugendlichen wurden für ihre souveräne und ausgezeichnete Darbietung mir viel Beifall belohnt.

Im Folgenden lebte das Konzert von Gegensätzen. Auf das Hallelujah aus dem Messias von Georg Friedrich Händel, das für Blasorchester von Takashi Hoshide arrangiert wurde und zwar in völlig neuer Rhythmik und mit Jazzelementen durchsetzt,  folgte das Adagio aus dem Concerto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo. Hier brillierte Felix Notter (Flügelhorn) mit einer sehr gefühlvollen solistischen Darbietung. Mac Arthur Park, ein Popsong aus dem Jahr 1968 von Jimmy Webb und  Amazing Grace (eines der beliebtesten und bekanntesten Kirchenlieder) rundeten das Programm ab. Der heftige Applaus der Zuhörer wurde mit zwei  Zugaben belohnt.
Der Spendenerlös des Kirchenkonzertes kommt zu gleichen Teilen der Renovierung des Johannes-Brenz-Hauses der ev. Kirchengemeinde in Holzgerlingen sowie der Jugendarbeit des Musikvereins Stadtkapelle Holzgerlingen zugute.

Wir bedanken uns bei allen Konzertbesuchern für die großzügigen Spenden.


Von Aufregung keine Spur

Der Gestiefelte Kater im Musikhaus am 24. Juli

Dreißig Augenpaare blicken konzentriert auf die Musiklehrerinnen Stefanie Krisch und Cornelia Schmors. Auf deren Kommando erklingen Flöten, Ukulelen und die Singstimmen der vier- bis elfjährigen Schülerinnen und Schüler des Musikvereins Holzgerlingen. Und es fügte sich tatsächlich zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, was die Kinder am Sonntagnachmittag im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal 2 des Musikhauses Holzgerlingen zum Vortrag brachten. In der Welt der Erwachsenen würde man von einem Musical sprechen, was die Kinder in intensiver Probenarbeit in ihren Unterrichtsstunden eingeübt haben. „Wir sprechen lieber kindgerecht vom Musikmärchen des gestiefelten Katers“, so Cornelia Schmors, die Lehrerin für musikalische Früherziehung nach dem „Musikfantasie“-Konzept. Sie unterrichtet auch die jungen Ukulelenspieler. „Für Kinderhände ist dieses kleine viersaitige Saiteninstrument optimal zu greifen“. „Wichtig ist uns der Spaß und die Freude an der Musik, den die Kinder in solchen Aufführungen zum Ausdruck bringen“ betont Musikpädagogin Stefanie Krisch weiter, die Instrumentalunterricht an der Flöte gibt. Und diese Freude geht soweit, dass auch die kurz vor dem Auftritt in der Autotür eingeklemmten Finger keinen Hinderungsgrund darstellen, sein Können unter Beweis zu stellen. Wirklich, der Spaß an der Sache war den Kindern anzumerken. So wurde mit Feuereifer in der Rolle des gestiefelten Katers oder des Müllerssohns geschauspielert, die Instrumente wurden virtuos gespielt und das Publikum wurde mit einem Sichel-, Rechen- und Sägentanz verzaubert.

„Solche gemeinsam durchgeführte Projekte sind wichtige Meilensteine in der musikalischen Ausbildung, weil sie für die Kinder Erfolgserlebnisse bieten“ äußern sich Stefanie Krisch und Cornelia Schmors unisono. „Und zu zweit stemmt man ein solches Projekt viel leichter.“

Bildergalerie


Stadtfest am 16. und 17. Juli

Nachdem das erste Bier vom Bürgermeister gezapft war, spielte das Große Blasorchester des MVH zur Eröffnung des Stadtfestes am Samstag auf dem Rathausplatz. Unsere Jugendgruppen Newcomer und Fetzige Noten sorgten für die musikalische Unterhaltung am Sonntagmittag. Abends hatten wir Orange Jam, die Bigband der Musikschule, auf unserer Bühne zu Gast.

Bildergalerie

 

Rückblick seit Jahresanfang



Kreisverbandsmusikfest in Gültstein mit Massenchor und Festumzug am 3. Juli

Der MVH war auch dabei.


Bildergalerie


WIR WAREN KLETTERN

Am Samstag 02.Juli 2011, pünktlich um 8.30 Uhr fuhren wir ab. Mittels Schönbuchbahn, S-Bahn anschließend Bus und zu guter Letzt auf Schusters Rappen gelangten wir an unser Ziel:Waldklettergarten Schmellbachtal (bei Leinfelden).
Nach dem Verlesen der Sicherheitsvorschriften und -hinweisen bekam jeder, der mitmachen wollte einen Klettergurt ausgehändigt, und gemeinsam mit den anderen eine "Wegbeschreibung" um IN den Gurt zu gelangen.
Doch kommen wir nun zur Sache.
Bis jeder Riemen am Platz war und so, dass jede und jeder sich noch bewegen konnte, mit Seilrolle und zwei Karabinern versehen, den Helm angepasst, gab's dann die Klettereinweisung. Und bis alle, mit den Füßen am Boden, probiert hatten, verging fast eine Stunde.
Aber jetzt gab's kein Halten mehr:
Ob Haselmaus-, Eichhörnchen-, Waldkauz- oder Falkenparcours (von 2m bis 12m Höhe) durften sich alle in luftiger Höhe bewegen. Man/frau bekam sie nur selten zu Gesicht. Mal kurz was Trinken, einen Bissen essen oder mal den Kopf lüften dann gings schon wieder AUF-AUF. Kurz nach Eins machten wir uns auf den Rückweg. Den Berg rauf, zum Bus. Im Gasthaus Kanonenbäck in Stgtt-Rohr erwartete uns schon der Gastwirt. ("Holzgerlingen!? Ah, ja, da gibts Motocross......") Wir bestellten noch den Trank (Speis war schon vorher durchgegeben worden und am Brutzeln).
Gesättigt und mit Eis versüßt machten wir uns anschließend auf den Heimweg.
Schwund gabs keinen. Alle wieder da.
Ein erlebnisreicher Tag war zu Ende.

Bildergalerie


MVH-Hocketse am 28./29. Mai auf dem Rathausplatz

Pünktlich um 18:00h am Samstagabend eröffnete unser Vorsitzender Lothar Klein unsere diesjährige Hocketse auf dem Rathausplatz. Für die musikalische Unterhaltung danken wir Norbert Reiff und seinen Musikanten, die am Samstagabend ein abwechslungsreiches Programm boten.


Bildergalerie

Am Sonntag spielte unser Großes Blasorchester zum Mittagessen mit Schnitzel und Kartoffelsalat. Nach dem Auftritt unserer beiden Jugendkapellen Newomer und Fetzige Noten hatten wir die Bläserklasse der Otto-Rommel-Realschule unter Leitung ihrer Lehrerin Nicole Wittel zu Gast, deren Auftritt mit großem Applaus bedacht wurde. Zum zünftigen Abschluss unserer Hocketse spielte der Musikverein Aidlingen.
 
Der Musikverein bedankt sich ganz herzlich

  • bei seinen zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, die den Weg zu uns gefunden haben,
  • bei den Anwohnerinnen und Anwohnern rund um den Rathausplatz,
  • bei allen Helferinnen und Helfern, die für einen reibungslosen Festablauf gesorgt haben,
  • bei allen Kuchenspendern,
  • beim Küchenteam der Kraftfahrvereinigung Kalteneck,
  • bei der Stadt Holzgerlingen und dem Bauhof für die zur Verfügung gestellten Fahrzeuge,
  • und bei allen, die wir in unsere Aufzählung noch vergessen haben.

Maibaumstellen am 30. April

Ohne die Feuerwehr wär's nicht gegangen, aber mit der Blasmusik des MVH war's noch viel schöner.


Zurück von den D-Lehrgängen

Wir gratulieren unseren Teilnehmerinnen (Querflöte) und Teilnehmern (Saxofon und Tenorhorn) zu den super bestandenen D-Lehrgängen.

Bei den diesjährigen D-Lehrgängen der Bläserjugend des Kreisverbandes Böblingen haben sechs jugendliche Mitglieder des MVH teilgenommen. Die Schulungen wurden wie jedes Jahr in der Woche nach Ostern durchgeführt und fanden in verschiedenen Jugendherbergen in Baden-Württemberg mit diesmal insgesamt ca.160 Teilnehmern aus den Musikvereinen des Landkreises statt.
Alle Spielerinnen und Spieler des MVH haben erfolgreich ihre Prüfungen in Musiktheorie und praktischen Vorspiel  bestanden: Melina Ruzicka, Sina Beßler und  Sarah Mattes (alle Querflöte) beim Lehrgang D1 (Bronze), Dominik Thörmer (Tenorhorn) beim D2-Lehrgang (Silber) sowie Janina Vollmuth (Querflöte) und Jannis Krisch (Saxofon) beim D3-Kurs (Gold).


Kleines Konzert der Jugend am 17. April

Am letzten Sonntag zeigten die Schülerinnen und Schüler des MVH in einem zweistündigen Konzert im Musikhaus vor zahlreichem Publikum ihr Können, für das es großen Beifall gab. Wir freuen uns, dass so viele Instrumentalschüler des MVH sowie Schüler der Bläserklasse der Otto-Rommel-Realschule, die mit dem Musikverein kooperiert, bei diesem Konzert als Solisten, im Ensemble oder als Mitspieler der Newcomer bei diesem Konzert mitgewirkt haben. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.


Bildergalerie

Als Vorgeschmack auf die bevorstehende Sommersaison eröffneten unsere Newcomer, das Blasorchester unserer 8 bis 14-jährigen, unter der Leitung ihres Dirigenten Joachim Nägele das Konzert mit dem Hit  Surfin‘ USA. Nach dem nicht minder schwungvollen Titel Locomotion hatten die Ukulelenschüler mit den bei allen Altersgruppen bekannten Stücken 2 mal 3 macht 4 und Eine Insel mit zwei Bergen ihren gemeinsamen Auftritt. Im weiteren Programmablauf boten unsere Solisten, teilweise mit Klavierbegleitung, und mehrere Ensembles ihr Können dar. Rhythmus pur gab es von unseren beiden Solisten am Schlagzeug. Besonders stark waren in diesem Jahr die Querflöten vertreten, aber auch Klarinette, Trompete und Tenorhorn kamen nicht zu kurz. Der musikalische Querschnitt reichte von Mozart und Schubert bis hin zu den Soundtracks bekannter Filme. Zum Abschluss durften noch einmal die Newcomer auf die Bühne. Bei Drums of Corona und dem Recorder Rock wippten viele Füße mit.

Im Anschluss an das Konzert nahmen noch zahlreiche junge Zuhörer bei unserer Instrumentenvorstellung die Möglichkeit wahr, selbst verschiedene Instrumente auszuprobieren. So war das Musikhaus noch eine weitere Stunde von bisher unbekannten Melodien erfüllt.

Wir danken allen Eltern und Gästen, die uns mit Kuchenspenden unterstützt haben.


5. Holzgerlinger Kindermusiktag am 26. März

Ein herzliches Dankeschön an die Mitspieler und Musiklehrer des MVH

Wir bedanken uns sehr herzlich für die engagierte Teilnahme am Benefizkonzert in der Stadthalle Holzgerlingen bei den nachfolgend genannten Kindern. Euer Mitwirken unterstützt das Projekt wellcome auf der Schönbuchlichtung.

Nele Maurer (Sopranblockflöte), Anka Zöfeld (Altblockflöte) und Hannah Renz (Klavier) harmonierten hervorragend bei einem „Menuett“ von Johann Sebastian Bach.
Das Ukulelentrio mit Leon und Marius Klein und Lena Lang bewältigte prächtig die Herausforderung mit Ukulele, Gesang und Ukulelenpercussion das Kinderlied vom „singenden Känguru“ vorzuspielen.
Solistisch überzeugte Sina Bessler an der Querflöte mit der „Sonate in C-Dur“ von J. C. Schickhardt.
Seit dem Vortrag von Simon Schiller weiß nun jeder, der in der Stadthalle zu Gast war, was ein Euphonium ist, nämlich eine Kreuzung zwischen Tuba und Horn. Simon begeisterte das staunende Publikum mit dem Stück „Mr. John“ von Fons van Gorp.
Den musikalischen Abschluss bildete unser achtjähriger Phillip Connert, der das Stück „Donna Donna“ von Jacob de Haan gefühlvoll auf seiner Trompete gestaltete.


Jahreshauptversammlung am 18. Februar

Vom Blasmusikverband Baden-Württemberg wurden von Lothar Klein für 10-jährige aktive Mitgliedschaft Maren Hoffmann, Nicolas Justen und Amelie Vogel geehrt.
Lothar Klein konnte auch noch vereinsinterne Ehrungen durchführen: Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Diana Frasch, Günter Maurer, Sabine Rathgeb und Gabi Seidel zum Ehrenmitglied ernannt. Ulf Seidel, Michael Blankenhorn und Jürgen Frasch hielten dem Verein 25 Jahre als Förderndes Mitglied die Treue, Erich Nagel und Otto Notter sind 50 Jahre dabei. Auf eine 40- jährige Gesamtmitgliedschaft (aktive und fördernde Zeiten) blicken Jürgen Busch und Willi Sterzer zurück. Werner Oettle wurde für 50 Jahre und Heinz Wanner wurde für 60 Jahre Gesamtmitgliedschaft geehrt.

hinten von links nach rechts: Amelie Vogel, Nicolas Justen, Vorsitzender Lothar Klein, Sabine Rathgeb, Diana Frasch, Günter Maurer, Gabi Seidel,
vorne von links nach rechts:
Werner Oettle, Erich Nagel, Willi Sterzer und Heinz Wanner

 Ausführlicher Bericht der Hauptversammlung


Jahreskonzert am 13. Februar

Der Musikverein Stadtkapelle Holzgerlingen möchte sich recht herzlich bei allen Besuchern bedanken, die am vergangenen Sonntag so zahlreich den Weg zum diesjährigen Konzert in die Stadthalle gefunden haben.

Die Jugendkapelle Fetzige Noten eröffnete das Konzert mit Yellow Mountain, machten dann einen Abstecher zu Andrew Lloyd Webbers Das Phantom der Oper und gelangten  zu Marching Song
Nach dem Auftritt der Jugendkapelle nahm das Große Blasorchester auf der Bühne Platz und bot dem Publikum einiges für die Ohren. Stücke wie der Konzertmarsch Die Sonne geht auf, Funk Attack mit einem Schlagzeugsolo, Glenn Miller in Concert oder Star Wars Saga bereicherten das Programm. Die Laubener Schnellpolka wurde sehr wörtlich genommen und beim Euphonium Ragtime zeigte unser Musiker Philipp Hoffmann sein Können.
Natürlich gab es als Zugabe Leningrad zu hören. Die zweite Zugabe  war eine Zugabe ganz anderer Art. Zum großen Blasorchester kam noch die Jugendkapelle Fetzige Noten. Dann erklang Der Mond ist aufgegangen aus 85 Instrumenten. Dieses Stück wurde von Musikerinnen und Musikern im Alter von 12 bis 73 Jahren gemeinsam gespielt und bildete einen sehr beeindruckenden Abschluss des Konzertes.
Wir hoffen es hat Ihnen gut gefallen und freuen uns schon aufs nächste Mal!

Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Helfer die für den Ausschank gesorgt haben.

Bericht von Adrian

Bildergalerie (Vertrag mit GEMA liegt vor)


 


[ Zurück ]

 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!