Hector hat schlechte Laune

Juli 2012

Hector hatte am 22. Juli schlechte Laune

Ukulelen- und Flötennachwuchs entdeckt Wundermittel gegen schlechte Laune
unter der Leitung von Steffi Krisch & Conny Schmors

Oh jemine ! Der kleine Hase Hector hat schlechte Laune und das Schlimmste daran ist:
Er weiß gar nicht warum.
Obwohl Sonntag ist, die Ferien vor der Tür stehen und das Wetter endlich besser zu werden scheint, ist Hector (Lena Fuchs) schlecht drauf.

Hector hat schlechte Laune
Bildergalerie

Alle Besucher des Musikhauses am Sonntagnachmittag und allen voran die Ukulelen- und Flötenkinder der Stadtkapelle Holzgerlingen geben sich die größte Mühe, um Hector wieder aufzuheitern.
Es scheint hoffnungslos. Ihn nervt einfach alles : die vorbeifahrende Eisenbahn, seine Freunde Pieps die Maus (Sky Rüdebusch) und Mathilda die Schnecke (David Eisenhardt), die versuchen ihn mit Grimassen, Kunststückchen und sogar einem Picknick aufzuheitern und das Schneckenlied, das sie ihm vorsingen.
Aber gute Freunde geben nicht so schnell auf, denn: "wie Pech und Schwefel sind Freunde wie wir." Sie bemühen sogar die Wissenschaft und obwohl diese festgestellt hat, dass Coca Cola Gold und Nudelsuppe Kraft enthält, hat sie noch kein Mittel gegen schlechte Laune erfunden!
Aber jetzt naht die Rettung: Aus dem fernen Amerika kommt mit der Bahn ein Medizinmann (Jakob Strauß) angefahren, der von seinen hier lebenden Stammesgenossen auf indianisch begrüßt wird: "Oh allele, a peritikitomba…" Und der kann sich über soviel Unwissenheit nur wundern: "Ja wisst ihr Bleichgesichter denn nicht, dass Musik, Tanz  und Rhythmus die Seele wieder gesund macht?" Das wird sofort ausprobiert und über einem monotonen "dunga duja dunga du"- Gesang, welchen das Publikum anstimmt, improvisieren die Ukulelen- und Flötenkinder verschiedene  Melodien und Trommelrhythmen, bis es den kleinen Hasen nicht mehr hält: Mittendrin fängt er an mitzutanzen und auf einmal strahlt er wieder über das ganze Gesicht!
Pieps und Mathilda sind überglücklich. Sie danken dem Medizinmann, der jetzt seine Europareise fortsetzen kann und können nun froh mit dem Lied: "Ferienzeit, das ist die beste Zeit!" in die Sommerferien starten.
Das zahlreiche Publikum klatscht laut Beifall und Ukulelenlehrerin Conny Schmors und  Flötenlehrerin Steffi Krisch sind froh, dass alle wieder gut gelaunt sind, obwohl: So richtig überrascht sind sie nicht, denn dass Musik gute Laune und froh macht wissen eigentlich alle, die Musik unterrichten!


[ Zurück ]

 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!