rechter Block

Herzlich Willkommen beim MVH !

Tipp: Bilder anklicken

Die Blasmusik-Messe  7.-8.3.2020 in Stuttgart

Kreisjugendorchester (KJO) Böblingen

Bläserjugend

Jugendmusikcamp

Abschlusskonzert JMC 2019

Kreisverband BB

BVBW-Online

Fachzeitschrift forte

Frag-Amu.de (Bundesmusikverband)

 

Bläserklasse

Musiklehre

Musicians-Place

 

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Stand Juli 2021

Umsetzung der Corona Verordnungen des Landes Baden-Württemberg im MV Stadtkapelle Holzgerlingen e.V.

Auf Basis der aktualisierten Corona Verordnung des Landes vom 26. Juni 2021 kann auch beim Hygienekonzept des Musikvereins Stadtkapelle Holzgerlingen e.V. eine Anpassung erfolgen.

Das Hygienekonzept des MVH beruht auf der CoronaVO BW vom 25.06.2021, der CoronaVO Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen vom 26. Juni 2021 und zusätzlich auf der aktuellen Studienlage des Clusters Wissenschaft des Bundesmusikverbands Chor & Orchester (BMCO) sowie deren regelmäßig aktualisierten Publikation Grundlagen für das Musizieren unter Pandemiebedingungen des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK und dessen Schutzkonzepts.
Im Folgenden sind die Maßnahmen für unsere Proben aufgelistet.


Teilnahme an Proben

  • Die Teilnahme ist freiwillig.
  • Die Teilnahme ist nur Personen gestattet, die nachweislich als genesen gelten, vollständig geimpft wurden oder einen tagesaktuellen Test vorweisen können (Test darf zu Beginn der Veranstaltung/Probe nicht älter als 24 Stunden sein; auch Selbsttests sind gültig, sofern diese vor Ort unter Aufsicht durchgeführt werden)
  • Personen, die sich zur Risikogruppe zählen und deswegen die Probe nicht besuchen wollen, sollten dies dem Dirigenten oder dem Vorstand mitteilen.
  • Eine Teilnahme an der Probe sollte vorab dem Dirigenten, Vorstand oder Registerführer mitgeteilt werden, um den Raumplan sinnvoll gestalten zu können.

Hygiene

  • Körperkontakt durch Händeschütteln oder Umarmung sollte unterlassen werden.
  • Gespräche in Pausen und nach der Probe sind im Freien oder mit Mundschutz abzuhalten.
  • Die aktuell gültigen Hygieneregeln für das Musikhaus sind am Eingang ausgehängt und gelten selbstverständlich auch für uns.
  • Hand-Desinfektionsmittel steht am Eingang bereit.
  • Die Stuhllehnen, Schalter, Türklinke und ca. 4-5 qm Bodenfläche je Teilnehmer sind nach der Probe zu reinigen.
  • Das erforderliche Reinigungsmaterial (Sprayer, Putzlappen, Putzeimer und Bodenwischer) wird von der Stadt bereitgestellt.
  • Notenständer sollten von jedem Musiker selber mitgebracht werden. Pro Notenständer 1 Musiker.
  • Die Kondenswasser-Teppiche sind nicht zu benutzen. Jeder Blechbläser sollte ein ver-schließbares Gefäß, z. B. Marmeladenglas oder Tupperschüssel mit einem Papiertuch darin mitbringen. Gefäß und Papiertuch werden vom Musiker nach der Probe wieder mitgenommen und zuhause gespült/entsorgt.
  • Beim Ablassen des Kondenswassers ist das Durchblasen/Durchpusten zu unterlassen.
  • Blechbläser sollten einen „Ploppschutz“ über den Trichter stülpen. Diesen kann man selber machen. Ein Tuch (nicht zu dick, um den Klang so wenig wie möglich zu verfälschen) mit einem Gummi- oder Seilzug verwenden. Achtung: diesen bitte zur nächsten Woche gewaschen wieder mitbringen. Es funktioniert bei der Trompete z. B. auch mit Damenfeinstrumpfsöckchen. Ploppschutz bei Saxophonen, Klarinetten, Oboen und Querflöten sind nicht notwendig, da keine Tröpfchenabgabe stattfindet.
    Schlagzeuger nach Gebrauch Schlägel, Felle etc. reinigen.
  • Der Dirigent sollte hinter einer Trennwand stehen. Im Musikhaus sind mobile Trennwände vorhanden.

Lüftung

  • Probelokal: Durch die im Raum vorhandene Lüftungsanlage bestehen hierzu keine besonderen Erfordernisse.

Raumnutzung

  • Im Musikhaus gelten die Regelungen der CoronaVO Musik- und Jugendkunstschulen
  • Abstand der Musiker: 1,5 Meter seitlich und 2 Meter in Blasrichtung (Ergänzung aus FAQs: Abstand wird von Stuhlmitte zu Stuhlmitte gemessen)
  • Anzahl der Musiker: Derzeit sind max. 28 Personen (inkl. Dirigent) zulässig.
  • Einlass: Die Musiker versammeln sich vor der Haupttüre Musikhaus und werden vom Dirigenten eingelassen.
  • Aufgrund der Personenbeschränkung werden Registerproben durchgeführt. Das Probekonzept (Teilnehmer, Zeiten, …) wird vom Dirigenten erstellt.

Dokumentation

  • Zur Dokumentation der Anwesenheit wird eine Anwesenheitsliste ausgelegt. Die Liste enthält Name, Adresse und Telefonnummer aller Teilnehmer. Für jede Probe wird eine Liste ausgelegt und muss von jedem Teilnehmenden ausgefüllt und unterschrieben werden.
  • Die Liste wird benötigt, um eventuelle Ansteckungsketten nachverfolgen zu können.
  • Eine Kopie der Liste wird der Musikschulleiterin zur Verfügung gestellt.
  • Die Listen werden nach einem Monat seit dem jeweiligen Probentag vernichtet.

Betretungsverbot

  • Personen, die weder getestet noch geimpft oder genesen sind.
  • Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-Cov-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind.
  • Personen, die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Verantwortlichkeit zur Umsetzung

  • Für die logistische Schaffung der Maßnahmen und die Einhaltung außerhalb der Probe ist die Vereinsleitung verantwortlich.
  • Für die Umsetzung der Maßnahmen im Probebetrieb ist der Dirigent verantwortlich.



Der Vorstand des MV Stadtkapelle Holzgerlingen

Download Hygienekonzept_MVH.pdf


[ Zurück ]

 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!